ČSR

Elektroenergie 1930

Archivalien
Geschichte

Tschechoslowakische Aktivitäten zur Versorgung mit Elektroenergie blieben viele Jahre auf die Versorgung des ebenen Kernlandes begrenzt.

Die Regionen des Sudetenlandes mit mehrheitlich deutscher Bevökerung wurden in der Anfangszeit völlig ignoriert. Das hatte zur Folge, daß diese Gebiete vom Deutschen Reich aus erschlossen worden sind.

Eine der ersten Überlandleitungen führte von Pirna in Sachsen über Bahratal in das böhmische Peterswald. Leitungen der Niederschlesischen Electricitätsgesellschaft lieferten Strom aus dem preußischen Hirschberg in den Bezirk Friedland. Der Einkaufspreis betrug 99 Heller je Kilowattstunde.

Menge Produkt Preis in Kč
1930   1934
1 kWh Lichtstrom (Strom für Beleuchtungszwecke) 3,00   2,50
1 kWh Kraftstrom (Strom für elektrische Antriebe) 1,50   1,70
1 kWh Heizstrom (Strom für elektrische Heizungen) 1,50   1,10
1 St. Grundpreis für den Zähler (Zählermiete) 2,00   4,00
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer